DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg

DRK Wasserwacht Perleberg

Ausbildung bei der Wasserwacht

Junior-Wasserretter

Kinder- und Jugendarbeit wird von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet. Die Wasserwachtjugend stellt ein Lernfeld mit bewusstem pädagogischen Anspruch dar, und will die Entwicklung junger Menschen zu selbstverantwortlichen Persönlichkeiten fördern, jungen Menschen eine positive Lebenseinstellung vermitteln, sie zur gesellschaftlichen Mitverantwortung ermutigen, junge Menschen zu sozialem Handeln anregen, junge Menschen an die Aufgaben der Wasserwacht heranführen, getragen von den Grundsätzen des Roten Kreuzes:

  • Menschlichkeit
  • Unparteilichkeit
  • Neutralität
  • Unabhängigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Einheit
  • Universalität

Unsere jungen Wasserwachtler sollen, abgestimmt auf das jeweilige Alter, eine möglichst umfassende Ausbildung erhalten. Dabei werden Ausbildungsinhalte aus allen (Fach-) Bereichen unserer Organisation altersgemäß vermittelt. Die Jugendpflegerischen Inhalte der Stufe II und III (Organisation eines Spieles und Gestaltung einer Gruppenstunde) dienen insbesondere der Nachwuchswerbung für die Jugendarbeit. Nach dem Abschluss der dritten Stufe soll der Jugendliche in der Lage sein, als fachkundiger Helfer (verantwortlich erst ab 18 Jahre) im Wasserrettungsdienst mitzuwirken.

Mit der Ausbildung zum Junior-Wasserretter der Stufen I bis III werden die Grundlagen geschaffen, damit der aktive Jugendliche mit Vollendung des 18. Lebensjahres eine so umfassende Ausbildung durchlaufen hat, dass er als qualifizierte Einsatzkraft im Wasserrettungsdienst tätig sein kann. In Zukunft sollte jeder aktive Jugendliche diese Ausbildung absolvieren.

Grundschulkinder können an Ihrer Perleberger Grundschule bei der AG "Wasserretter" erst einmal ein Jahr oder länger schnuppern und sich dann entscheiden, ob sie bei uns mitschwimmen und mithelfen möchten.

Worauf warten? Wir freuen uns, Ihr Kind als Mitglied begrüßen zu dürfen.


Ausbildung im Rettungsschwimmen

Richtig Retten...
...will gelernt sein - deshalb bietet die Wasserwacht allen interessierten Menschen ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen. Die Ausbildung zum Rettungsschwimmer ist deutschlandweit einheitlich durch die "Ausbildungsvorschrift Rettungsschwimmen" geregelt und umfasst Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis.

Am Ende des Kurses findet eine Prüfung in Theorie und Praxis statt. Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) wird in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold verliehen.

In den Kursen werden verschiedenen Rettungsschwimm-Techniken zum Transport und An-Land-Bringen eines Verunglückten sowie Basis-Maßnahmen zur Wiederbelebung gelehrt.

Der theoretische Teil enthält außerdem wichtige Hinweise zur korrekten Einschätzung von Risiken und Gefahren und dem Selbstschutz des Retters bei einer Rettung.

Das deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze ist die erste Stufe der Rettungsschwimmausbildung und Pflicht für z.B. Lehrer oder Jugendbetreuer, welche mit Jugendlichen Schwimmen oder Baden gehen. Die Übungen sind von Personen mit normaler sportlicher Fitness ohne Probleme zu bewältigen.

Das deutsche Rettungsschwimmabzeichen Silber ist von allen aktiven Rettern der Wasserwacht jährlich zu wiederholen. Die Leistungsanforderungen, vor allem das Schwimmen mit Kleidung, sind für einen untrainierten Schwimmer nur schwer zu erfüllen. Viele Wasserwacht-Gruppen bieten eine Ausbildung und Prüfung zum DRSA Silber jedoch auch für die Öffentlichkeit an.

Das deutsche Rettungsschwimmabzeichen Gold ist aufgrund der hohen Leistungsanforderungen außerhalb der Wasserrettungsorganisationen nur selten anzutreffen. Das DRSA in Gold (und Silber) ist ein durch Erlass des Bundespräsidenten offiziell anerkanntes Ehrenzeichen der BRD.


Übungsbögen für die theoretische Prüfung

DRK Wasserwacht Perleberg
Freitags
Trockentraining 16:50 bis 18 Uhr, Sporthalle Rolandschule
Wassertraining 19 bis 20 Uhr, Schwimmhalle Wittenberge