DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg DRK Wasserwacht Perleberg

DRK Wasserwacht Perleberg

Was ist und macht die Wasserwacht?

Das Schwimmen wurde schon vor vielen Jahrtausenden als Teil der Allgemeinbildung betrachtet und sogar die Kunst der Wiederbelebung findet sich bereits im Alten Testament wieder. Die Wasserwacht im Roten Kreuz blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden durch die Alliierten alle Vereine und staatlichen Organisationen – also damit auch die Wasserwacht – verboten.

Als die Notwendigkeit einer Wasserrettungsorganisation erkannt wurde, beauftragte man das Rote Kreuz mit dieser Aufgabe: die Wasserwacht im Roten Kreuz wird zum zweiten Mal geboren und stellt heute mit annähernd 120.000 Mitgliedern eine der stärksten Rotkreuz-Gemeinschaften.

Jährlich zwei Millionen Stunden leisten die Mitglieder freiwillig und unentgeltlich in den zwei Fachdiensten Wasserrettungsdienst und Naturschutz und den verschiedenen Ausbildungs- und Aufgabenbereichen. Die über 1.200 Wach-Stationen und fast 200 mobilen Schnelleinsatzgruppen bilden einen der modernsten Wasserrettungsdienste weltweit, der mehr als 30.000 mal pro Jahr Erste-Hilfe leistet und ca. 60.000 Jugendliche und Erwachsene im Schwimmen und Rettungschwimmen ausbildet.


Schwimmen Lernen

Die Ausbildung der Bevölkerung im Schwimmen und Rettungsschwimmen ist eine der Kernaufgaben der Wasserwacht im satzungsgemäßen "Kampf gegen den Ertrinkungstod". Viele Wasserwacht-Gruppen bieten dazu in den örtlichen Hallen- und Freibädern regelmäßig Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene an.

In diesem Rahmen – aber auch unabhängig davon – besteht die Möglichkeit, die offiziellen Schwimmabzeichen bei einem Ausbilder der Wasserwacht zu absolvieren. Ein Schwimmkurs bei der Wasserwacht garantiert eine fundierte und altersgerechte Ausbildung, denn die Ausbilder der Wasserwacht werden vor Ihrem Einsatz entsprechend auf Ihre Aufgabe vorbereitet und machen regelmäßig Weiterbildungen. Dazu gehört neben den theoretischen und praktischen Kenntnissen des Schwimmens auch eine pädagogische Grundausbildung zur zielgruppengerechten Unterrichtsgestaltung.


Ausbildung im Rettungsschwimmen

Richtig Retten... ...will gelernt sein – deshalb bietet die Wasserwacht allen interessierten Menschen ab 12 Jahren die Möglichkeit, sich zum Rettungsschwimmer ausbilden zu lassen. Die Ausbildung zum Rettungsschwimmer ist deutschlandweit einheitlich durch die "Ausbildungsvorschrift Rettungsschwimmen" geregelt und umfasst die Ausbildung in Theorie und Praxis. Am Ende findet eine Prüfung in Theorie und Praxis statt.

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) wird in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold verliehen. In den Kursen werden verschiedenen Rettungsschwimm-Techniken zum Transport und An-Land-Bringen eines Verunglückten sowie Basis-Maßnahmen zur Wiederbelebung gelehrt. Der theoretische Teil enthält außerdem wichtige Hinweise zur korrekten Einschätzung von Risiken und Gefahren und dem Selbstschutz des Retters bei einer Rettung.


Wasserwacht für Kinder und Jugendliche

Bist du im Wasser wirklich fit?

Als Rettungsschwimmer(in) kannst du Leben retten. Dazu brauchst Du aber jede Menge Power und die richtige Ausbildung.

Befreiungsgriffe – Erste Hilfe – Wiederbelebungsmethoden, all das wird für Dich selbstverständlich sein. Bei uns lernst du alles, egal ob Kraulen, Rücken- oder Brustschwimmen. Der Spaß steht immer im Vordergrund.

Bei der Wasserwacht hast Du die Auswahl – du kannst nach deinen Neigungen und Interessen mitmachen. Wir suchen Leute, die neugierig sind, was bei uns so läuft. Bei uns ist eigentlich immer was los! Neben dem Training veranstalten wir Zeltlager, Jugendwettbewerbe, Stadtrallyes, Stand-Up-Paddling, Schlauchbootfahrten, u. v. m.

Ein neues Ausbildungskonzept stellt der Junior-Wasserretter dar. Hier wirst Du in allen Ausbildungsbereichen der Wasserwacht geschult. Als ausgebildeter Junior-Wasserretter kannst Du bei den Wachdiensten der Rettungsstationen an See oder Freibad tatkräftig mitwirken.

Na, Lust bekommen? Dann schau doch einfach mal vorbei!

Noch ein Wort an die Eltern: Wir, die Wasserwacht, als Teil des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), bieten Kindern und Jugendlichen mit Liebe zum Wasser und zur Bewegung "Spaß am Sport und Freude am Helfen". Bei der Wasserwacht ist Ihr Sohn/Ihre Tochter gut aufgehoben. Unsere Gemeinschaft von Jungen und Mädchen fördert Verantwortungsbereitschaft, Teamgeist und Persönlichkeit, nicht zuletzt auch Fitness. Unsere Ausbilder(innen) sind kompetent, unsere Trainer(innen) und Jugendleiter(innen) gut geschult. Wir freuen uns auf Ihren Sohn/Ihre Tochter. Vielleicht denken Sie selbst auch daran, Wasserwacht Mitglied zu werden? Helfen Sie mit, Wasserfreizeit sicherer zu machen.

DRK Wasserwacht Perleberg
Freitags
Trockentraining 16:50 bis 18 Uhr, Sporthalle Rolandschule
Wassertraining 19 bis 20 Uhr, Schwimmhalle Wittenberge